Mein Ansatz

Yvonne GloggViele der heutigen Erkrankungen, des körperlichen und/oder seelischen Unwohlseins rühren von unserem hektischen Leben her. Viele Menschen sind nicht mehr mit ihrer Lebenskraft und Mitte verbunden. Das Nervensystem wird ständig im Übermass und mit einer hohen Ereignisdichte überfordert. Daraus kann zum Beispiel ein Burnout resultieren.

 

Mein Anliegen ist, den Klienten/die Klientin mit meinen Behandlungen unterstützend in eine tiefe Entspannung zu führen. Hier sollen sich Körper und Geist erholen, Ressourcen aufbauen, ein tiefes Wohlbefinden einstellen und Heilkräfte geweckt werden. Die Aufmerksamkeit soll in den Körper gelenkt werden. Der Körper kann wieder bewusst oder auf einer tieferen Ebene wahrgenommen werden, was zum Gefühl tiefer Einheit, Zufriedenheit und Ganzheit führen kann. Schmerzen können so heilen, verschwinden oder gelindert werden. Ein entspanntes Nervensystem balanciert auch das Hormon- und Immunsystem aus, was ganz allgemein den Heilungsprozess unterstützt.

 

Ausgangslage in einer Behandlung ist das Registrieren des momentanen Befindens.
Im Laufe der Behandlung wird der Fokus weg vom Negativen (z.B. der schmerzhaften Stelle/dem hochgefahrenen, vibrierenden Nervensystem, den geschwätzigen Gedanken) auf die durch die Behandlung erreichten Veränderungen gerichtet. Da der Körper in der Regel jede sich bietende Gelegenheit zu einer positiven Veränderung annimmt, geht es nun darum, diese Veränderung bewusst oder unbewusst zu registrieren und zu verankern. Da Körper und Geist immer das Positivere/Bessere für sich wollen, wird auf diese Weise der Weg zu einer tiefgreifenden Veränderung/Heilung gelegt. Das Gesunde/Positive(re) ist immer vorhanden. Wenn ihm Raum gegeben wird, wird es sich zeigen und entfalten.
Dies nennt man in der Craniosacral-Therapie den biodynamischen Ansatz.


Für mich ist es aber nicht nur eine Bezeichnung sondern eine tiefe Überzeugung und Lebenshaltung: Das Positive stärken, anstatt dem Negativen Raum zu geben.

 

 

 

design by www.print-emotion.ch